Bein Ästhetik

Jede Frau möchte schöne und gepflegte Beine haben. Mit verschiedenen kombinierten ästhetischen Verfahren können die Beine die gewünschte Form und Ästhetik erreichen. Während Frauen ein lange, symmetrische und glatte Beine wünschen, wollen Männer muskulöse Beine. Heutzutage können gynäkologische Operationen an den Beinen mittels Fettabsaugung und Fettinjektion nach Vaser durchgeführt werden.

Bein-Ästhetik-Behandlungen werden allgemein unter Verwendung von Füllstoffen und Injektionen durchgeführt.

Wer ist für die Beinästhetik geeignet?

Das Bedürfnis nach den Beinen jeder Frau ist unterschiedlich, daher sollte eine gute Untersuchung  und eine entsprechende Planung durchgeführt werden. Dicke, dünne  und asymmetrische Beine, die Deformationen durch Fettreserven an Hüfte und Oberschenkeln  aufweisen, werden wieder in Form gebracht.

 

Wie erfolgt die Beinästhetik?

Die Methode der Fettinjektion ist eine der besten Methoden, um die Beine zu formen. Eine  Methode der Behandlung von Beinen ist die Injektion von Körperfett, das von einer anderen Stelle des Körpers entnommen und danach bei der betroffenen Stelle eingesetzt wird. Bei Injektions-Behandlungen die mit Liposuction kombiniert werden, ändert sich die Zahl der Sitzungen je nach Beinstruktur. Bei dieser als Beinformung mit reichem Fettgewebe bezeichneten Methode werden Einschnitte mit einer speziellen dünnen Kanüle unter Verwendung der Vaser-Liposuktionsmethode gemacht.

Der Erfolg der Methode ist auch für die Herstellung von stammzellenreichem Fettgewebe von Bedeutung. Diese Methode ist gesund und natürlich, da sie im eigenen Fettgewebe angewendet wird.

Diese Methode ist gesund und natürlich, da das eigene Fettgewebe angewendet wird. Bei der Fettinjektion behalten behalt das injizierte Eigenfett 1-2 Monate nach der Operation eine Vitalität von 70% bei. Dieser Prozess kann nicht durchgeführt werden, wenn Ihr Körper nicht genug Fettgewebe hat.

Was ist der postoperative Prozess?

Der postoperative Prozess ist nicht schmerzhaft. Im Operationsgebiet können nach ca. 1 Woche Blutergüsse auftreten. Sie können Ihr normales Leben 3-4 Tage nach dem Eingriff fortsetzen, aber seien Sie vorsichtig, wenn Sie Ihre Beine schütteln.

Wie ist der postoperative Prozess?

Der postoperative Prozess ist nicht schmerzhaft. Im Operationsgebiet können nach ca. 1 Woche Blutergüsse auftreten. Sie können Ihr normales Leben 3-4 Tage nach dem Eingriff fortsetzen, aber seien Sie vorsichtig, wenn Sie Ihre Beine schütteln.

Die Beinkontur wird sich innerhalb weniger Monate einstellen. Der ästhetische Eingriff an den Beinen dauert 1-2 Stunden. Der Eingriff wird unter Vollnarkose durchgeführt. 5-6 Stunden nach der Operation kann der Patient  nach Hause gehen oder eine Nacht im Krankenhaus bleiben. Die meisten postoperativen Empfindungen werden durch orale Medikamente beseitigt. Es wird empfohlen eine Ruhezeit von vier bis fünf Tage einzulegen und vier Wochen lang Stützstrümpfe zu tragen.

 

Kniegelenk Modellierung

Meist liegt mit der Verfettung (Lipomatose) des Kniegelenks gleichfalls eine Lipomatose der Oberschenkel-Innenseiten bis zur Leiste vor, manchmal auch der Unterschenkel. Zusätzlich kann erfahrungsgemäß auch eine Reithosen-Lipomatose der Oberschenkel-Außenseiten vorliegen.

Zusammen mit der Kniegelenks-Modellierung könnte die gesamte Oberschenkel-Innenseite mit geformt und abgesaugt werden, auf Wunsch auch die Reithosen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.